Das theater coram publico beehrt sich, Ihnen zu präsentieren:
Adam Long, Daniel Singer und Jess Winfield 
SHAKESPEARES SÄMTLICHE WERKE (LEICHT GEKÜRZT)
 
Deutsch von Dorothea Renckhoff 
Aufführungsrechte beim Gallissas Verlag Berlin

Darsteller: Gabriela Giese-Wall, Carola Fabian, Anne Wasternack, Manja Mück, Michael Hogh, Robert Göttsch
Ausstattung, Kostüme und Requisite: Ensemble
Musikeinspielung: Roland Ploog
Regie: Stephan Ploog
 

William Shakespeare. Klar, kennen wir. Denken wir. Großer englischer Dramatiker, irgendwann um 
1600 in Stratford geboren, Theaterdirektor und Schauspieler in London. Wird oft und gern verfilmt, 
daher sind uns wenigstens Stücktitel wie Romeo und Julia oder Hamlet noch halbwegs geläufig.
Shakespeare – das heißt: 37 Bühnenstücke mit 1.834 Rollen auf der Bühne, die insgesamt 
120 Stunden dauern würden. Gedruckt sind das 1.400 Seiten Literatur. 
Dazu kommen noch 154 Sonette. Kennen Sie das alles wirklich???

Ehrlich, wer hat noch Zeit und Muße, sich mit so viel Kunst zu beschäftigen. 
Damals mag das ja gegangen sein – kein Fernsehen, kein Internet, keine Fitnesscenter. 
Heute muss man das einem Optimierungsprozess unterziehen.

Und genau das haben die Herren Long, Singer und Winfield getan: Sie haben alles Unwichtige weggelassen, 
eine Menge Wichtiges auch, sie haben alles zusammengefasst, was man beim besten Willen nicht zusammenfassen kann. 
Dann nochmal kräftig umgerührt – und fertig sind 
Shakespeares Sämtliche Werke – leicht gekürzt.

Shakespeare komplett. Inklusive Biografie und Sonette. In nicht einmal zwei Stunden.
Sie glauben nicht, dass das geht? Den ganzen Shakespeare an einem Abend? 
Wir machen es! Und Sie können dabei sein! 
Erleben Sie Dutzende Shakespeare-Helden knackig, komisch und inkorrekt: Hamlet und Julia. 
Fellatio und Titus Androgynus. Othello als Rap. Alle Komödien. Und alle Tragödien.